Es ändert sich was

Der ein oder andere hat es sicher schon bemerkt: der Hinweis in einigen Beiträgen auf exklusive Inhalte (siehe Bild).

Musterbild

Dahinter verbirgt sich in der Regel ein Foto (oder ein Video) mit „nackten Tatsachen“. Wir könnten jetzt „Jugendschutz“ vorschieben – was tatsächlich EIN Grund ist … aber ein weiterer Grund sind die ganzen Pay-Portale wie onlyfans oder myfans oder wie sie auch immer alle heissen mögen. Ja, wir machen unsere Fotos, weil wir Freude und Spass an unserem Hobby haben – einem recht kostspieligem Hobby! Und natürlich könnten wir auch einfach eines der vorhandenen Pay-Portale nutzen, um unsere Inhalte dort zu zeigen. Aber das wollen wir nicht. Wir möchten einfach auch weiterhin Herr unseres Contents sein … und wir möchten auch weiterhin „freien“ Content produzieren. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass wir seit einiger Zeit vermehrt „nude“- und „fetish“-Content produzieren, der so nicht allgemeinzugänglich gezeigt werden darf (oder sollte). … und leider sind auch die Kosten für die Produktion unseres gesamten Contents gestiegen. Einerseits ist es zwar sehr schön, dass wir jeden müden Euro, den wir übrig haben, in unser Hobby stecken … andererseits ist natürlich auch der Verschleiss an Equipment, Outfits & Requisiten immens hoch geworden.

Aus den genannten Gründen haben wir uns dann doch dazu entschlossen, Teile unseres Contents als „bezahlten Content“ anzubieten – auf unserer eigenen Webseite! Wir wollen uns damit keine goldene Nase verdienen, sondern lediglich einen Zuschuss zu den Kosten, die wir durch die Produktion des Contents haben, dazu verdienen. Jeder eingenommene Cent fliesst auch wieder in die Produktion neuen Contents! Sei es für neue Outfits, neue Requisiten, Mietkosten für eine Location, etc. …

Jetzt fragt sich natürlich jeder: „Was kriege ich denn für mein Geld? Da sind ja nur eine Handvoll dieser Hinweise auf exklusiven Content auf der Webseite zu finden!“ Das stimmt zwar – aber ist eben auch nicht die ganze Wahrheit! Teilweise veröffentlichen wir schon seit ca. 6 Wochen ganze Beiträge mit Dutzenden Fotos als „exklusiven Content“, für den man eine Mitgliedschaft benötigt.

veröffentlichter exklusiver Content (Stand: 12/2021), den nur Personen mit einer bezahlten Mitgleidschaft sehen

Aktueller Stand (29.12.21): 7 Beiträge (15.01.22): 13 Beiträge sind ganz oder in Teilen als „exklusiver Content“ nur als Mitglied sichtbar. Und es werden mehr! Geplant sind 2 – 4 weitere Beiträge mit „exklusivem Content“ pro Monat … neben den ohnehin kostenlosen Beiträgen mit einer Unmenge an Fotos (zur Zeit befinden sich auf der gesamten Webseite mehr als 300 kostenlose, hochauflösende Fotos). Jeden Monat werden es mehr – mehr kostenlose Fotos … aber eben auch mehr exklusive Fotos, für die eine Mitgliedschaft erforderlich ist.

Wir haben drei verschiedene Mitgliedschaften eingerichtet, die alle die gleichen Zugriffe haben und sich nur in der Laufzeit und einem möglichen Rabatt für unseren Shop unterscheiden.

Die drei verschiedenen Mitgliedschaften, die sich lediglich in der Laufzeit und der Rabattstufe für unseren Shop unterscheiden

So ehen die Mitgliedschaften aus. Von einem Zugriff für 72 Stunden (3 Tage) über einen Zugriff von 1 Monat bis hin zu einem Zugriff für 3 Monate. Anfangs hatten wir auch überlegt, eine Jahresmitgliedschaft anzubieten, sind davon aber wieder abgerückt – dafür ist die Zeit im Internet zu schnelllebig … und wir möchten ja schon sicherstellen, dass wir euch für den bezahlten Zeitraum auch entsprechend Content anbieten können. Da wir unsere Shootings bis zu 4 Monate im voraus planen, ist so zumindest sichergestellt, dass immer Content für den bezahlten Zeitraum vorhanden ist.

Wir hoffen, euch mit den bezahlten Mitgliedschaften nicht verschreckt zu haben. Leider bleibt uns aber keine grossartige, andere Wahl. In den letzten Wochen haben wir es leider häufiger erlebt, dass uns meta, der neu benannte Mutterkonzern von Instagram und Facebook, immer wieder Content löscht, weil er angeblich gegen die Richtlinien verstösst. Es ist schon traurig, dass man inzwischen schon bei Dessous- oder Bikinifotos damit rechnen muss, von IG oder FB gesperrt zu werden. Dem wollen wir halt auch vorbeugen! Natürlich posten wir auch weiterhin unsere Fotos auf unseren social-media-Profilen … werden aber in Zukunft noch mehr darauf achten, was wir posten (und wir sind jetzt schon übervorsichtig!).

Es bleibt uns nur die Hoffnung, dass ihr uns auch zukünftig treu bleibt – ob weiterhin kostenlos oder mit einer bezahlten Mitgliedschaft bleibt alleine euch überlassen.

das Team von shi-vas.de
Coco, Lilly und Micha

PS: ihr könnt die Mitgliedschaften über unseren Shop erwerben.

%d Bloggern gefällt das: